Schijenzahn Rätikon

Im Rätikon befindet man sich in traumhafter Bergkulisse! Wetter konnte nicht besser sein und somit stand dem steilen Aufstieg zum Schijenzahn in der nähe der Schijenflueh nichts mehr im Wege…...

Im Rätikon befindet man sich in traumhafter Bergkulisse! Wetter konnte nicht besser sein und somit stand dem steilen Aufstieg zum Schijenzahn in der nähe der Schijenflueh nichts mehr im Wege… Ziel war die Spitze der grossen Nadel, der Schijenzahn, der über 3 Seillängen zu erreichen ist. Aussicht in luftiger Höhe perfekt!

Der Aufstieg vom Partnunsee zu unserem Ziel, dem Schijenzahn ist steinig, steil und milde ausdrückt, einfach mühsam…! Aber Tom und ich sind uns einig: “es hat sich gelohnt!” Die fantastische Aussicht, die mit jedem gewonnen Höhenmeter beim Aufstieg noch besser wird, ist in der sonst schon atemberaubenden Kulisse des Rätikon einfach gradios!

Am Schijenzahn oben angekommen machten wir erst einmal Mittagsrast und checkten den Zahn von allen Seiten bevor wir dann einen einfachten Einstieg über 3 Seillängen zum Gipfel wählten. Man will sich ja an einem solch exponierten Teil nicht gleich von Anfang an die Zähne ausbeissen und etwas Genuss soll nach der Plackerei beim Aufstieg ja schliesslich auch noch dabei sein. Den Lead übernahm ich und mit genügend Keilen, Schlingen und Karabiner sowie Wasser für zwischendurch ging’s los in die erste Seillänge. Nirgends gab’s Probleme, die Absicherung war stets gut und Tom hatte beim Nachstieg ebenfalls keine Probleme, das gesetzte Material wieder einzusammeln und an den nächsten Standplatz zu bringen.

Beim Gipfelkreuz angekommen wurden wir dann mit einer herrlichen Aussicht belohnt! Sollten wir den Weg nochmals dort hinauf finden, wäre eine weitere Begehung über 3 Seillängen im Grad 7- angesagt…

Zur Fotogalerie

Alex

Über alex